XANSONS for COD

Aus BC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Projekt möchte eine offene Datenbank für simulierte Röntgenstrahlen- und Neutronenpulver-Brechungsmuster für nanokristalline Phasen des Materials in der Crystallography Open Database (COD) erschaffen.

Es nutzt die Open Source Software XaNSoNS (X-ray and Neutron Scattering on Nanoscale Structures), um die Brechungsmuster mit CPU und GPU zu simulieren.

Die konventionellen Techniken, die zur Wiederherstellung der strukturellen Eigenschaften von kristallinen Samples durch ihr Pulverbrechungs-Muster benutzt werden, ist die Rietveld refinement-Methode. Bei dieser Methode wird das theoretische Pulverbrechungs-Muster verfeinert, bis es mit der experimentellen übereinstimmt. Die Berechnung der Winkel und Intensitäten der Bragg-Spitzen können fast sofort in der Annäherung der unendlichen Größe der Kristallite durchgeführt werden. Um sie für die finite Größe der Kristallite in den Samples oder der finiten Auflösung des Meßgerätes zu justieren, werden die Spitzen künstlich mit einer Erweiterunfsfunktion (üblicherweise Gaussian) verbreitert. Das funktioniert, bis die Größe der Kristallite der Samples bis auf etwas von einem Zehntel Nanometer erreicht hat. Für diese kleinen Kristalliten ist es schwer, die richtige Erweiterungsfunktion zu finden, die auf alle Bragg-Spitzen wirkt. Glücklicherweise ist es kein Problem, die Pulverbrechungs-Muster mit der Bragg/Debye-Gleichung zu berechnen (mit einer Distanz-Histogram-Annäherung, wie Marcin Wojdyr in seinem [https://github.com/wojdyr/debyer Debyer-Code implementierte).

Unser Projekt möchte die Röntgen- und Neutronen-Pulverbrechungs-Muster für Nanokristalliten mit der Größe von 6 bis 21 nm der Einträge der Crystallography Open Database berechnen. Die erhaltene Datenbank kann die Diagnostik der nanokristallinen Samples vereinfachen und die volle Profil-Such-Methode ergänzen.

Zusätzlich erlaubt die Berechnung der Pulverbrechungs-Muster mit der Debye-Gleichung den Bericht von Kristallgitterbrüchen wie z.B. Seitenlücken, Atom-Ersatz und -verschiebungen- Wenn das Crystallography Information File (CIF) für die gegebene Struktur die Seitenbelegungsnummern und Atom-Verschiebungs-Paramter enthält, kann die Anwendung sie zur Berechnung des Brechungsmusters nutzen.

Für die Systemanforderungen des Projektes schaut bitte auf der Homepage nach.

Erde.png XANSONS for COD
Beginn November 2016
Ende
Status Alpha
Admin vlad
Institut Russian Foundation for Basic Research
Land Rußland
Bereich Chemie
Info.png Anwendungen
Win.png Win
Linux2.png Linux
Macos.gif Mac
Amd64.jpg 64bit XaNSoNS BOINC for CPU (multi-threaded) 1.00 [win/linux/mac]
Ps3.png PS3
Ati.jpg ATI XaNSoNS BOINC for GPU 1.00
Cuda.jpg CUDA XaNSoNS BOINC for GPU 1.00
Intel.jpg Intel XaNSoNS BOINC for GPU 1.00
Android.png Android No.gif
Raspberri Pi.png RPi No.gif
Nci.jpg NCI No.gif
Specs.png Systemspezifikationen
VRAM SP No.gif DP No.gif
RAM
Laufzeit
HDD
Traffic dl/ul
Deadline
Checkpoints No.gif